Das erzählerische Handwerk

Das sogenannte Plotten bzw. Plotlektorat richtet sich an Autoren von Unterhaltungsliteratur (z. B. Kriminalroman), die eine grundlegende Überarbeitung ihres Manuskriptentwurfs wünschen, um anschließend wieder in den Schreibprozess zurückzukehren – oder überhaupt erst mit diesem zu beginnen.

Wenn Sie Ihren ungeschriebenen Roman nur über das Exposé an einen Verlag verkaufen möchten, ist das vorherige Plotten wichtig: ein Handlungsabriss, eine chronologische und detaillierte Skizze all dessen, was in Ihrem Roman passieren wird. Dies kann je nach Autor und Projekt unterschiedlich umfangreich ausfallen. Ein klares Konzept und ein Kapitelplan für Ihren Roman helfen Ihnen, einen Zeitplan für den Verlag zu entwerfen, den Sie auch einhalten können. Oder die vorgegebene Seitenzahl zu erreichen.

Aber auch dann, wenn Sie noch kein professioneller Autor sind, kann Sie ein Plotlektorat vor und in Ihrem Schreibprozess wesentlich unterstützen, um Ihre Geschichte auf den Prüfstand zu stellen: Was ist der Konflikt Ihres Plots, wo sind die Wendepunkte platziert? Um einen gut konstruierten Roman zu verfassen – dessen Konstruktion der Leser nicht unbedingt bemerken sollte –, sind präzise Vorarbeiten nötig. Mancher Autor arbeitet mit einem Zettelkastensystem oder einem Storyboard, ein anderer schreibt drauflos, ohne zuvor einen konkreten Plotverlauf entwickelt zu haben.

Sie können von Anfang an die Übersicht behalten, wenn Sie sich als Autor vor dem Schreiben mit der Entwicklung Ihres Plots bis in alle Nebenhandlungsstränge und -figuren beschäftigen und das Grundgerüst Ihres Romans immer wieder optimieren. Oftmals zeigt sich dann bereits im Vorfeld, dass ein Plot noch über gar keinen klaren Konflikt verfügt.

Bei dieser Art des Lektorats geht es um die Begutachtung sämtliche Elemente der Dramaturgie des Textes unter den Aspekten des Creative Writings: angefangen beim Handlungsverlauf und dessen Spannungskurve über die angemessene Erzählperspektive bis hin zur Stimmigkeit aller Nebenhandlungen. Wir klären grundlegende Fragen bezüglich der Umsetzung und Ausgestaltung der Geschichte, die Sie erzählen wollen. Sind beispielsweise einzelne Episoden Ihrer Handlung miteinander verknüpft oder stehen sie isoliert neben der Haupterzählung? Wie platzieren Sie Vorausdeutungen in Ihren Texteinstieg? Die kausale und logische Verknüpfung der Handlungselemente ist das Ziel eines Plotlektorats, neben der Klärung weiterer Fragen, wie der nach der Umsetzung und Ausgestaltung Ihres Erzählers.

Wir helfen Ihnen, mögliche grundlegende erzähltechnische Schwächen Ihres Manuskripts zu erkennen und sie zielgerichtet zu überarbeiten. Und wir begleiten Sie anschließend gerne Schritt für Schritt bei der Umsetzung des Plots – z. B. durch ein begleitendes Lektorat, indem Sie uns kapitelweise Ihren Text zusenden.

Über den Ablauf unserer Zusammenarbeit beraten wir uns mit Ihnen vorab.

Zurück zum Anfang